HOMEPERSONRECHTSGEBIETEKOSTENBERATUNGSTERMINONLINEBERATUNG
Familienrecht | Sozialrecht


AKTUELLES

SERVICE

FORTBILDUNG

VERÖFFENTLICHUNGEN

KONTAKT

IMPRESSUM

Das Elterngeld

Das Elterngeld soll Familien für die Zeit nach der Geburt finanzielle Unterstützung geben. Voraussetzung für den Bezug von Elterngeld ist, dass gar keine oder lediglich eine Teilerwerbstätigkeit von nicht mehr als 30 Stunden in der Woche ausgeübt wird.

Das Elterngeld beträgt grundsätzlich 67% des Einkommens, welches durch die Betreuung des Kindes entfällt. Dies bedeutet zugleich, dass z.B. bei einer Teilerwerbstätigkeit von 30 Stunden die Woche allein die Einkommensdifferenz zwischen der Teilerwerbstätigkeit und der Vollzeitbeschäftigung für die Berechnung des Elterngeldes maßgeblich ist.

Das Elterngeld kann sich bei geringem Verdienst auf bis zu 100% erhöhen. Insofern beträgt es mindestens EUR 300,00. Der Höchstbetrag wurde auf EUR 1.800,00 festgesetzt.

Ein Elternteil kann für maximal 12 Monate Elterngeld erhalten. Ein Anspruch auf 2 weitere Monate besteht jedoch, wenn auch das andere Elternteil vom Elterngeld Gebrauch macht und dementsprechend seine Erwerbstätigkeit auf höchsten 30 Stunden in der Woche reduziert. Sofern beide Eltern gleichzeitig ihre Erwerbstätigkeit auf 25 bis 30 Stunden die Woche reduzieren, erhalten sie zudem noch 4 weitere Monate Elterngeld Plus dazu.









 
Fachanwaltskanzlei für Familienrecht und Sozialrecht in Hamburg-Wandsbek und Norderstedt
Wandsbeker Marktstraße 24-26 • 22041 Hamburg • Tel: 040 / 79 69 14 94 • Fax: 040 / 68 26 85 89
Zweigstelle: Kuno-Liesenberg-Kehre 17 • 22844 Norderstedt • Tel: 040 / 35 73 14 80 • Fax: 040 / 35 73 14 81
kontakt@rechtsanwaeltin-bastian.de